Artificial Intellicence, 2016-03-21

Module: 
Artificial Intellicence
Examiner: 
Prof. Dr. Kai-Uwe Kuehnberger
Assessor: 
Dr. Nico Potyka
Date: 
Mon, 2016-03-21

FORMALIA

Modulprüfung: Artificial Intelligence
Fachsemester: 5
Prüfer/ 2.Prüfer: Prof. Dr. Kai-Uwe Kuehnberger/ Dr. Nico Potyka
Prüfungsdatum: 21.04.2016

Aufgabenstellung:"Papier kurz vorstellen, kritisch bewerten und in einen größeren wissenschaftlichen Gesamtkontext einordnen (ca. 10-15 Minuten). Danach reden wir dann noch
über das Papier und verwandte Themen. Wir erwarten vertiefte Kenntnisse über die drei abgesprochenen Themenbereiche und Grundkenntnisse in KI im Allgemeinen."

VORBEREITUNG

Was hast du zur Prüfungsvorbereitung benutzt?
Was war hilfreich, was war weniger hilfreich?

Das Paper und References, andere Paper der Autoren, aktuelle Themen in diesem Bereich, Paper der gleichen Ausgabe des Journals.

Da man zur Vorbereitung des Papers nur eine Woche hat, empfiehlt sich vorher mit dem Lernen der Schwerpunkte fertig zu sein. Hierfuer reichen eigentlich die Methods of AI Slides und bei komplizierteren Zusammenhaengen Russel & Norvig - "Artificial intelligence : a modern approach".

PRÜFUNG

Meine Themen: Search, CSP, Games.
Mein Paper: General game playing with stochastic CSP (http://link.springer.com/article/10.1007%2Fs10601-015-9199-5)

Was mußte schriftlich gelöst werden?
Nichts. Ich habe zu den Suchalgorithmen die Tafel mehr als Hilfe fuer mich selbst genutzt.

Persönlicher Kommmentar, Was war toll? Was war doof? Was war auffällig?
Paper Praesentation lief super, man merkte nur Zustimmung und wurde nie unterbrochen.
Danach haben wir uns anhand ihrer Fragen etwas von dem Paper zu abstrakteren Problemen bei CSP und Games bewegt. Auch wirklich machbar.
Einziger Kritikpunkt: Ich habe bei CSP einen Moment gebraucht bis mir alle Begriffe wieder einfielen.
Dann waren wir schon durch mit der Zeit, aber Sie wollten noch etwas ueber Search reden, dadurch konnte ich das Gespraech etwas lenken und nach einem groben Ueberblick ausfuehrliche ueber Searchalgorithmen und Unterschiede reden, was auch wirklich einfach ist.

Wie waren Einstieg, Ablauf, Ende, Bewertung und Begründung?

Einstieg:
Einleitung in den Themenbereich, Vorstellung des Papers, Einordnung, Impact, Kritik

Ablauf:
Diskussion des Papers und der damit verbundenen Themenschwerpunkte (CSP, Games).

Ende:
Fragen zu dem bei mir im Paper kaum behandelten dritten Themenbereich (Search).

Bewertung und Begründung:

Lässt sich der Prüfer von den Antworten leiten?
Zu dem Paper und den damit verbundenen Themenbereichen arbeiten Sie ihre Standardfragen ab, aber darueber hinaus und bei den Themen, die nicht im Paper vorkommen kann man definitiv das Gespraech in die Richtung lenken, woman sich in dem Moment am Sichersten fuehlt.

Zum Verhalten des Prüfers:
Sehr entspannte, angenehme Pruefungsatmosphere.
Man wird wirklich sehr fair behandelt.