Computer Science, 2015-04-09

Module: 
Computer Science
Examiner: 
Prof. Vornberger
Assessor: 
Mathias Menninghaus
Date: 
Thu, 2015-04-09

VORBEREITUNG

Was hast du zur Prüfungsvorbereitung benutzt?
Was wir hilfreich, was war weniger hilfreich?

Info A und Info B Skripte

PRÜFUNG

Prüfungsdatum: 09.04.2015
Wiederholungsprüfung? nein
Note: 1.7
Bereiche nach Zeit: 15/15

Fragensammlung: wie lauteten die Fragen im einzelnen?

Info A:

Was ist Rekursion?

Für was kann sie genutzt werden? (..., sortieren).

Gut, sortieren. Was können Sie zum Quicksort erzählen? (Pivotelement, Ablauf, Laufzeit, worst case näher beschrieben).

Okay und kennen Sie einen Algorithmus, der im worst case schneller ist? (HeapSort, erkläre).

Malen Sie mal einen Heap.

Wie wird das alles gespeichert? (Array, Heap vorne, nach jedem Minimum entfernen Wurzel hinten ins Array gepackt, absteigend sortiert).

Und wie greife ich dann auf die Söhne zu? (i*2+1 = linker Sohn, i*2+2 = rechter Sohn).

Und wieso speichere ich einen Suchbaum nicht in einem Array?

Anderes Thema: Graphen. Was können Sie mir dazu erzählen?

Okay, was ist ein Minimaler Spannbaum? Wann darf ich eine Kante hinzufügen, wann nicht? (Dann kamen noch Zwischenfragen zum chef)

___________

Info B:

Wie kann ich zwei Objekte auf Gleichheit prüfen? (equals)

Was sind denn die 5 Regeln, die zum Überschreiben der equals Methode erfüllt werden müssen?

Dann Übergang zu Kovarianz, Invarianz und Kontravarianz. (erklärt + Beispiel UML aufmalt).

Okay, welche weiteren Beziehungen gibt es denn? (Aggregation, Komposition ... Beispiele ins UML gemalt)

Und wie male ich es ein wenn nur A eine Referenz zu B hat aber nicht andersherum? (und kurze Frage zu Navigierbarkeit)

Gut, und jetzt zu Generics. Was ist denn eine upper und eine lower bound (+ wie schreibt man eine lower bound auf)?

Was musste schriftlich gelöst werden?

Heap aufmalen, kleines UML

Welche Beispiele wurden wofür abgefragt?

siehe oben

Persönlicher Kommmentar, Was war toll? Was war doof? Was war auffällig?

Prof. Pulvermüller war zu meinem Prüfungstermin nicht da also musste ich mich entscheiden, ob ich einen neuen Termin möchte oder ob Mathias Menninghaus mich prüfen soll (hab mich für letzteres entschieden). Beide waren wirklich sehr nett. Aber es wurde auch schon mal nachgebohrt, wenn keine komplett zufriedenstellende Antwort kam.
Ich hatte gerade in Info B meinen Fokus stark auf die Themen gelegt, die in den Protokollen von Prof. Pulvermüller abgefragt wurden (Nebenläufigkeit, Synchronisation, GUI ...). Dadurch das ich aber nicht von ihr geprüft wurde, war das schon sehr anders - natürlich war das nicht seine Schuld, ich hatte nur etwas andere Fragen erwartet.

Wie waren Einstieg, Ablauf, Ende, Bewertung und Begründung?

Zum Verhalten des Prüfers:

Wie gesagt, beide wirklich sehr nett!