Philosophy of Mind, 2002-03-01

Module: 
Philosophy of Mind
Examiner: 
Uwe Meyer
Assessor: 
Frank Esken
Date: 
Fri, 2002-03-01

Note: 1,7
Bereiche nach Zeit: drei Kapitel aus dem Ansgar Beckermann: Dennetts
intentionale Systeme, Eleminativer
Materialismus, Bewusstsein

Ablauf:
hab gut 20 min alles was im Beckermann stand über den EM erzählt.
Dann kam in diesm Zusammenhang
eine Frage über Dennett. Hatten schließlich nur noch 5 min für das
Hauptthema Bewusstsein: Welche Theorie
mir dann da am ehesten zugesagt hat. Kurz erläutert und warum. und
schon war die Prüfung vorbei.

Was mußte schriftlich gelöst werden?
nichts

Was war toll?
* durfte erst mal eine viertel Stunde alles so erzählen was ich weiß.
Reines Wissen aus dem Beckermann
keine weiteren Hintergründe notwendig. Wenn man die Argumentation gut
verstanden und beherrscht hat
war dies vollkommend ausreichend.

Was war doof?
*

Wie war der Einstieg?
* such dir ein Kapitel aus und erzähl mal was darüber

Wie war das Ende?
* findest du die Diskussion um Qualia notwendig? "Ja, schon". -"OK,
dann warte mal vor der Tür."

Wie waren Bewertung und Begründung?
* Bewertung sehr gut, hatte mir leider einen kleinen Patzer geleistet
und mir
viel kein gutes Beispiel zu irgend
einer doofen Frage ein (wieß ich nicht mehr), was die Note etwas
gedrückt hat.

Lässt sich der Prüfer von den Antworten leiten?
* Ja, auf jeden Fall. Je weniger Fragen er stellen muss, umso besser
für dich.

Zum Verhalten des Prüfers?
* sehr freundlich, nahm einem am Anfang die Nervosität.

Zum Verhalten des Beisitzers:
* hat keinen einen Ton gesagt und kaum was aufgeschrieben