Computer Science, 2004-09-27

Module: 
Computer Science
Examiner: 
Vornberger
Assessor: 
Thiesing
Date: 
Mon, 2004-09-27

Modulprüfung: Informatik

Fachsemester: 2

Prüfer:Vornberger + Thiesing

Prüfungsdatum: 27.09.04

Wiederholungsprüfung? nein

Beisitzer: -

Note: A

Bereiche nach Zeit: halb/halb

Fragensammlung: wie lauteten die Fragen im einzelnen?

Info A: Was ist denn ein Baum? Was gibt es für Bäume (Suchbaum, AVL)? Löschen und Einfügen im Suchbaum (Aufwand, wie genau funktionierts) Was ist das besondere am AVL Baum? Rotation (was für eine konnte ich mir aussuchen). Wieviele Rotationen braucht man max. für Einfügen bzw. Löschen? Und was implementieren Bäume? -> Menge, was für Operationen gibt es da? (delete, insert, lookup) wie kann man Mengen noch darstellen? -> Hashing, kurze Erklärung was Hashing ist. Vergleich von Platzbedarf zwischen Bäumen und Hashing. Und das wars auch schon.

Info B: Was sind Ein- und Ausgabeströme? Was für Ströme unterscheidet man (Character bzw. Byte), was ist der Unterschied, warum ist ein Character-Strom 16-bit breit? Nennen Sie mal ein paar Beispiele für Stromklassen. Dann musste ich ein paar Zeilen Code schreiben fürs Anlegen eines FileReaders, der zeichenweise aus einer Datei liest (und ich war die ganze Zeit überzeugt, dass der chars als return-Wert hat, es hat bestimmt 5 Minuten gedauert, bis Thiesing mich darauf gebracht hat, dass es vielleicht doch ints sein könnten...). Danach noch einen BufferedReader darum bauen um zeilenweise auslesen zu können. Was ist Serialisieren? Was wird da codiert? Wie macht man das? (ObjectInputStream) Dazu auch noch ein Stück Code schreiben. Und was kann dabei noch alles schief laufen? -> Fehlerbehandlung, noch ein try-catch darum schreiben, und darauf achten, dass FileNotFoundException eine IOException ist -> Blöcke dürfen nicht vertauscht werden, sonst wird das ganze nicht kompiliert. Und Ende!

Was mußte schriftlich gelöst werden?

Info A: Löschen im Suchbaum, Rotation im AVL-Baum

Info B: Code für Anlegen von FileReader (+while-Schleife zum zeichenweise Auslesen), BufferedReader, ObjectInputStream + Fehlerbehandlung

Persönlicher Kommmentar, Was war toll? Was war doof? Was war auffällig?

Wie waren Einstieg, Ablauf, Ende, Bewertung und Begründung?

Einstieg ohne großes Vorgerede ("Sie sind hier zur Prüfung Informatik? Wir müssen noch kurz auf Herrn Thiesing warten!", ging weg und als er wiederkam war Thiesing auch schon eingetroffen und es ging gleich los). Während der Prüfung waren eigentlich beide sehr hilfsbereit, Vornberger hat immer ganz zustimmend genickt, wenn ich was richtiges erzählt habe, bei ihm hatte ich wirklich einen total positiven Eindruck.

Thiesing war nicht so sehr positiv unterstützend, das könnte aber auch daran gelegen haben, dass ich von Strömen eigentlich keine Ahnung hatte und ziemlich rumgeraten hab. Aber wenigstens hat er immer gleich deutlich "Nein, das ist falsch!" gesagt und mir dann nach einigem Weiterraten die richtige Lösung gesagt. Also insgesamt war Info B nicht so toll, aber das lag größtenteils an meiner Ahnungslosigkeit. Und anscheinend erwarten sie wirklich einfach keine 100%igen Antworten...

Großartige Begründungen für die Bewertung gabs nicht, war aber auch nicht nötig ("Sie wissen ja selber, dass einiges nicht so perfekt war, aber im Großen und Ganzen haben sie doch alles gewusst"). Dann noch ein bisschen Smalltalk ("Wie haben Sie denn so gelernt?"...) und das wars.

Lässt sich der Prüfer von den Antworten leiten?

nein, hatte ich nicht den Eindruck

Zum Verhalten des Prüfers:

siehe oben