Neuroinformatics, 2002-07-01

Module: 
Neuroinformatics
Examiner: 
Christian Eurich
Assessor: 
Physikdoktorand-Mann
Date: 
Mon, 2002-07-01

Modulprüfung: Neuroinformatik
Fachsemester: 6

Prüfer: Christian Eurich, Bremen

Prüfungsdatum: Juli 2002

Wiederholungsprüfung? nein

Beisitzer: Physikdoktorand-Mann

Note: 1

Bereiche nach Zeit: Hauptsaechlich Sachen aus Eurichs Skript zur Einfuehrung
in die theoretische Neurowissenschaft. Wenig zu kuenstlichen NN

Ablauf:

1. hopfield netze. da hat er mich total die komischen sachen zu gefragt,
die ich nicht gecheckt habe. auf jeden fall solltest Du die hebb regel
kennen und die lernregel in diesem sinne herleiten koennen.

2. ueberleitung zu fruehen, nicht zeitabhaengigen lernregeln in
kuenstlich netzen. probleme dieser. loesungen zu diesen problemen.

3. ueberleitung zu zeitabhaengigen lernregeln (fensterfunktion), schleiereule

4. ueberleitung zum iaf neuron,
ersatzschaltbild, grundsaetzliche Idee, formel fuer
unter- und ueberschwellige dynamik, loesung einer diffgleichung
durch trennung der variablen, scharsteinmethode erklaeren

5. synchronisationstypen von iaf netzen

das wars. hopfield, schleiereule und das ersatzschaldbild des iafs kommt
glaub ich immer dran. die pruefung ist sehr soft und er laesst einen
viel erzaehlen. zwischendurch hat er mich auch nach den forscherteams gefragt,
die einzelne sachen gemacht haben. ich wusste die namen aber so gut wie nie ;-)

Was mußte schriftlich gelöst werden?

ich habe die ganze zeit zu meinen erklaerungen formeln aufgeschrieben und
gerechnet.

Was war toll?

Eurich ist schon echt nett. Das ich mich am Anfang so verheddert habe, war
eher ihm peinlich :-)

Was war doof?

-

Wie war der Einstieg?

s.o

Wie war das Ende?

unspektakulaer

Wie waren Bewertung und Begründung?

s.o., Elmar haette das ganze fast auf eine 1.3 runtergemaekelt :-)

Lässt sich der Prüfer von den Antworten leiten?

Ja, auf jeden Fall. Je weniger Fragen er stellen muss, umso besser
für dich.

Zum Verhalten des Prüfers?

freundschaftliche Atmosphaere,

Zum Verhalten des Beisitzers:

unscheinbar, hat mich aber unterstuetzt, als ich die Hebbfragen nicht
verstanden habe ('versteh ich auch nicht')