Cognitive Psychology, 2003-04-07

Module: 
Cognitive Psychology
Examiner: 
Schmalhofer
Assessor: 
Griego
Date: 
Mon, 2003-04-07

Modulprüfung: Cognitive Psychology Fachsemester: 4

Prüfer: Schmalhofer, Griego

Prüfungsdatum: 7.4.2003

Wiederholungsprüfung? nein

Beisitzer: -

Note: 2,7

Bereiche nach Zeit: Spontanes Wahlthema,
Problem solving, language processing, Brain imaging
techniques, cognitive models

Fragensammlung: wie lauteten die Fragen im einzelnen?

How is problem solving defined?
How do humans solve problems?
What is means-ends analysis?
Name some of the brain imaging techniques.
How are words processed (stages)?
Why are too complex models a problem?

Was mußte schriftlich gelöst werden?

-

Welche Beispiele wurden wofür abgefragt?

-

Persönlicher Kommmentar, Was war toll? Was war doof? Was war auffällig?

Gut war, dass Schmalhofer das erste Thema mich hat frei wählen
lassen, schlecht war, dass er nichts nach Knowledge Representation
gefragt hat, obwohl er wußte, dass mich das interessiert.
Doof war auch, dass Jackie nur Protokoll geführt hat, und
genau eine Frage stellen durfte, obwohl sie Prüferin haette
sein sollen (da ich bei ihr Cognitive Modeling hatte).

Wie waren Einstieg, Ablauf, Ende, Bewertung und Begründung?

Einstieg:

Schmalhofer: "Worüber willst Du denn reden..."
Bloed war, dass er vorher gefragt hat: Welche Sprache?
Ich habe englisch gesagt, da ich davon ausgegangen war, dass
Jackie auch Fragen stellen wuerde... WAR EIN FEHLER, hier
und da sind ein paar Sachen, die ich auf englisch erklärt habe
nicht wirklich rübergekoemmen...

Ablauf:

Er hat dann Blockweise die oben angegebenen Themen abgeklappert

Ende:

"..ach Jackie, willst Du auch noch was fragen?"

Bewertung und Begründung:

Lässt sich der Prüfer von den Antworten leiten?

Nicht wirklich, die Themenbloecke sind schon relativ
fest. Als es ums Problem Solving ging, koennte ich
wenigstens etwas aus der KI dazu loswerden, das war
ok.

Zum Verhalten des Prüfers:

Insgesamt fair, leider hat Franz Schmalhofer den Themen-
bereich zum lernen und Vorbereiten nicht eingeschränkt.
Da man nicht alles lernen kann, kann es passieren, dass man sich
auf manche Bereiche konzentriert, die dann nicht abgefragt
werden.

Da mir genau das passiert ist, und ich manche Fragen nicht
beantworten koennte, war die Note schon fair...