Artificial Intellicence, 2014-05-06

Module: 
Artificial Intellicence
Examiner: 
Helmar Gust
Assessor: 
Kai-Uwe Kühnberger
Date: 
Tue, 2014-05-06

Vorbereitung

- Slides
- Russell/Norvig Buch - hier werden besonders die verschiedenen Optima und Prisoners Dilemma super erklärt.
- Good old Wikipedia

Paper

Zuerst kam die übliche Präsentation des Papers. Ich habe kurz das Problem erklärt, den Lösungsansatz der Autoren und die Ergebnisse zusammengefasst.
Mein Hauptkritikpunkt war, dass ein unerwartetes Ergebnis von den Autoren nur schlecht erklären worden war. Ein bisschen Lesen in anderen Papern hat mich auf die Idee gebracht, dass ihre Annahmen zu streng sind und es deshalb nicht wie gewünscht funktioniert. Also habe ich mich ein wenig dazu ausgelassen. Im Paper war ziemlich viel schwammig ins Feld geworfen, ohne Details zu nennen. Außerdem gefiel mir nicht, dass die Autoren einfach irgendwelche Algorithmen gegen ihre eigenen spielen haben lassen, ohne die ersteren richtig zu erklären.
Zur Einbettung in aktuelle und allgemeine Zusammenhänge habe ich ein wenig herausgesucht, seit wann man das Thema behandelt und vor allen Dingen wie man es behandelt. Was sind die aktuellen Ansätze? Etc. Außerdem habe ich noch geschaut, was die Autoren nun so machen und ob sie die Ziele, die meist am Ende des Papers stehen, verfolgt haben.
Fragen zum Paper waren:
Würden Sie es auf einer Konferenz zulassen? Bezug zu menschlichem Problemlösen, ect. Es war mehr eine offene Diskussion, als dass ich allein die ganze Denkarbeit geleistet hätte.

Search

Welche Arten von Search gibt es?
Was ist A*? Was macht ihn besonders? Warum ist er so gut, wenn er doch exponentiell ist?
Kühnberger wollte immer gern wissen, warum das interessant oder wichtig ist.

CSPs

Wie kann man die Leistung verbessern? Welche Arten von Consistencies gibt es? Was wird davon meistens benutzt?

Games

Welche Arten von Spielen? Prisoners Dilemma mit all seinen Optima und die Relationen dazwischen.

Extra

Was können Sie uns zu Time & Space erzählen?

Alles in allem

Sehr gute Stimmung! Absoult freundlich und geduldig. Anstatt richtige Fragen zu stellen, hat Gust nur Themen angeschnitten, die man dann weiter ausbauen sollte.
Wenn ich mal Kühnbergers Frage " Warum ist das interessant? " nicht zu seiner Zufriedenheit beantworten konnte, hat er einfach seinen Senf dazugegeben. (Ist auch eine schwere Frage.) Ich konnte eigentlich immer antworten und solange eine Antwort begründet ist, ist sie auch nicht falsch.

Bewertung

Sie hatten an mir nichts auszusetzen (1.0). Ich persönlich auch nichts an den beiden. Eine faire und doch entspannte Prüfung.